Stifter/in zu werden, ist etwas Besonderes. Zum einen weil man mit einer Stiftung etwas Dauerhaftes schaffen kann, das bestehen bleibt über das eigene Lebensende hinaus. Zum anderen weil eine Stiftung es möglich macht, die eigenen Werte und Vorstellungen, das, was einem wichtig war und ist, lebendig zu halten. Zu stiften, ist auch ein Bekenntnis zur Hoffnung und zum Glauben, dass wir unsere Welt, in der wir leben, gestalten können zusammen mit anderen, die unseren Glauben und unsere Überzeugungen teilen: Als Stifter/in ist man Teil einer Gemeinschaft, die Vertrauen hat in die Zukunft – gerade im Bewusstsein der Vergänglichkeit.

Wir möchten Sie einladen, Teil einer solchen Gemeinschaft, die bewusst gestaltet, zu werden. Schenken Sie der Zukunft Hoffnung! Mit Ihrem Beitrag zur EVIM-Stiftung fördern Sie die Tradition und die Zukunft unserer diakonischen Arbeit, unserer christlichen Werte und deren Verankerung im gesellschaftlichen Zusammenleben.